Quilt Along 2018

Zwar ist mein Quilt vom letzten Jahr noch nicht fertig, trotzdem hab ich mir zur Aufgabe gestellt, auch heuer wieder in der netten Gruppe der 6 Köpfe auf Facebook dabeizusein und mitzumachen.

Das Thema dieses Jahr heißt Row-by-Row-Quilt, d.h. Es kommt jeden Monat ein neuer Block mit einer super Anleitung dazu, von dem dann je nach Größe mehrere gearbeitet werden, die in einer Reihe zusammengenäht werden, letztlich wird es dann eine große Decke. Auf Decke hatte ich nicht so wirklich Lust, aber auf neue Blöcke schon! Drum bin ich wieder dabei und näh fleißig mit, ich mach nun immer aus 4 Blöcken einen Miniquilt.

Die Herzen im Januar, Bright Hope im Februar, der Wonky Star im März und die Windräder im April – ich hab im März und April dann aufgeholt!

Als Batting habe ich H650 verwendet, für die Rückseite alte Bettwäsche, rückseitig hab ich auch eine Aufhängemöglichkeit eingearbeitet.

Die Größe der Quilts beträgt ca. 40x40cm, wenn ich sie nicht mehr an die Wand hängen mag, mach ich einfach Kissen draus.

Herzen

Im letzten Jahr hab ich bei einer Verlosung der 6 Köpfe ein Mini-Charm-Pack gewonnen, worüber ich mich sehr gefreut habe, aber lange keine Verwendung fand. Für diese relativ kleinen Blöcke war es nun ideal, bei den Herzen habe ich die rotgemusterten verwendet und mit einfarbig rot in der Mitte, dem hellgrau gemusterten Hintergrundstoff und dem getupften in den Ecken ergänzt.

Gequiltet habe ich Herzen, mit Schablone aufgezeichnet und freihand gequiltet.

Bright Hope

Auch hier fanden die Stöffchen vom Charm Pack Verwendung, diesmal die grünen und blauen. Ergänzt durch das grüngetüpfelte Mittelquadrat, den hellgrauen Hintergrundstoff und den grünen Rand. Passt doch – grün ist die Hoffnung!

Gequiltet hab ich hier nur im Nahtschatten um die Blöcke rum.

 

Wonky Star

Bei diesem Block passte einfarbig dunkelblau und der graugetüpfelte dazu, wiederum der hellgraue Hintergrundstoff (dann war er leider aus, muss sehen, ob ich ihn nochmal krieg).

Diese Farbzusammenstellung erinnert mich tatsächlich ein bisschen an Novembergrau und etwas Schnee, furchtbar passend zu diesem sommerlichen Wetter im April!

Ich hab das ganze recht linear gequiltet, diese Lösung gefällt mir sehr gut

 

Windräder

Diesen Block wollte ich gern in sommerlich frischem gelb und orange, zwischen die Blöcke hab ich einen ganz schmalen Streifen genäht, ebenso wie der Hintergrundstoff in dunkelblau. Die Quiltlinien beschränken sich auf die fünf „Windwirbel“, freihand gequiltet.

 

This Article Has 1 Comment
  1. Jana Herber Reply

    Regina, deine Idee finde ich sehr gelungen. Auch ich stehe nicht auf Row by Row. Die Blöcke sind alle schön und für alles Mögliche nutzbar.
    Liebe Grüße, Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.