Laptop im Blockhaus

Inspirationssuche

Eine Laptop-Tasche für das neue digitale Gerät von Franziska sollte es sein, damit das gute Stück beim Transport geschützt ist.

Um dem Design und der Stoffauswahl etwas näher zu kommen, machte ich gemeinsam mit meiner Freundin einen Besuch bei meiner Tochter in Augsburg Anfang August. Unser erstes gemeinsames Ziel war das tim, das Augsburger Textilmuseum mit seiner Sonderausstellung im Jahr 2020 – Amish Quilt meets Modern Art. Sowohl die Dauerausstellung als auch die Sonderausstellung war sehr interessant und wir haben lange Zeit im Museum verbracht, einschließlich einer kulinarischen Pause in der Museums-Gastronomie mit veganen Schmankerln. In der Ausstellung fand Franziska auch „das“ Muster, das sie sich gut für die Tasche vorstellen konnte: ein Teil eines Log Cabin, auf deutsch Blockhaus. Mit dieser Idee im Kopf besuchten wir gleich ein großes Stoffgeschäft und wir wurden bei den Unis fündig.

Die Umsetzung

Bis zur Ausführung des Log Cabin beim Nähwochenende am Petersberg vergingen dann nochmal acht Wochen. Weitere sechs Wochen lag der Patchworkblock dann bis zu seiner Fertigstellung in Reginas Nähküche. Viele Fotos wurden noch hin und her geschickt, denn die farbliche Sortierung der gekauften Stoffe wollte ebenso gut überlegt sein wie die Platzierung des Blocks. Und zuletzt auch die Lösung der Tragemöglichkeit.

Nun seht ihr das Ergebnis, auf das wir beide sehr stolz sind!

In den Taschen im Innenfutter aus beschichteter Baumwolle (der Reißverschluss diente auch als Wendeöffnung) können Kleinigkeiten untergebracht werden. Der umlaufende Reißverschluss mit zwei Zippern verschließt die Tasche einfach und praktisch (war aber ziemlich knifflig einzunähen). Auch mit der simplen Henkellösung sind wir beide ganz zufrieden.

 

Blut, Schweiß und Tränen – ähh, Trennen haben sich gelohnt.

Die Tasche mit dem ruhigen, klassischen Design wird meine Tochter hoffentlich lange begleiten.

Idee, Schnitt und Ausführung: Co-Produktion von Franziska und Regina

Fotos: Franziska

Be the first to comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.